^
Navigation öffnen

Zuhören als erster Schritt zu Veränderung

Regionaler Gottesdienst zum Diakoniesonntag in Arnum

Unter dem Motto „Unerhört! Zuhören“ hat am vergangenen Sonntag, 16. September, der regionale Gottesdienst zum Diakoniesonntag in Arnum in der Ev.- luth. Friedens-Kirchengemeinde stattgefunden. In Anlehnung an die Bundeskampagne der Diakonie haben Pastor Peter Beyger, die Diakoniebeauftragten der Region Hemmingen und die Kirchenkreissozialarbeiterin die oft „unerhörten“ Sorgen von Menschen in Not zum Thema dieses Gottesdienstes gemacht.

Im Gottesdienst stellte die Kirchenkreissozialarbeiterin Monika Brandt-Zwirner das "Unerhörte!"  in der Gesellschaft vor, zu dem Wohnungsnot, Kinderarmut, Armut trotz Arbeit, Rentnerdasein mit Minijobs, Nöte von Alleinerziehenden und vieles mehr gehören.Thematisch aufgegriffen haben ähnliche, verbreitete Sorgen und Nöte auch die Diakoniebeauftragten Erika Habben, Gisela Rinderhagen, Adelheid Pfennigstorf und Inge Hatje, die von ihren Besuchen und Kontakten in den Kirchengemeinden zu Trauernden, Alleinerziehenden und Senioren erzählten und dabei betonten, wie ungeheuer wichtig das Zuhören als erster Schritt zu Veränderung und Lösung sei.

Die aktuelle Bundeskampagne „Unerhört! #zuhören“ der Diakonie Deutschland möchte dazu beitragen, dass soziale Not näher ins Bewusstsein der Gesellschaft rückt.

Spendenkonto

Volksbank eG
IBAN: DE66 2519 3331 0400 0099 00
BIC: GENODEF1PAT
Weitere Spendenmöglichkeiten

Geschäftsführer: Jörg Engmann · Diakoniepastor: Harald Gerke

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code