^
Navigation öffnen

Diakoniewoche 2008

Für Teilhabe und Gerechtigkeit: Mitten im Leben.

Die „Woche der Diakonie“ hat in Niedersachsen eine lange Tradition. 2008 fand der landesweite Eröffnungsgottesdienst in der Michaeliskirche in Ronnenberg unter der Verantwortung des Diakonieverbandes statt

Landesweiter Eröffnungsgottesdienst in Ronnenberg
Landesweiter Eröffnungsgottesdienst in Ronnenberg

Die „Woche der Diakonie“ hat in Niedersachsen eine lange Tradition. 2008 fand der landesweite Eröffnungsgottesdienst in der Michaeliskirche in Ronnenberg unter der Verantwortung des Diakonieverbandes statt. Der damalige Diakoniepastor Christian Klatt konnte in dem Gottesdienst rund 200 Gäste begrüßen, darunter die Sozialministerin des Landes Niedersachsen, Frau Mechthild Ross-Luttmann, die stellvertretende Regionspräsidentin Frau Doris Klawunde, Herrn Bürgermeister Wolfgang Walther von der Stadt Ronnenberg, Herrn Manfred Schwetje als Direktor des Diakonischen Werkes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers e.V. und weitere Vertreter der Landeskirchen Braunschweig und Oldenburg.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand das Thema Ausgrenzung aus unserer Gesellschaft sowie Diskriminierung und Bildungsschranken durch materielle Armut. In seiner Predigt zitierte Diakoniepastor Christian Klatt aus dem 5. Buch Mose: „Es soll überhaupt kein Armer unter Euch sein!“ und forderte, dass dies keine Utopie bleiben darf und sozialpolitisches Handeln notwendig sei.

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich die Besucher an den zahlreichen Ständen der Fachdienste über die Arbeit des Diakonieverbandes informieren. Auch in der anschließenden Woche berichteten Diakonieverband und Kirchengemeinden in weiteren Gottesdiensten und Veranstaltungen über die diakonische Arbeit und forderten mehr Engagemnt für Teilhabe und Gerchtigkeit.

Spendenkonto

Volksbank eG
IBAN: DE66 2519 3331 0400 0099 00
BIC: GENODEF1PAT
Weitere Spendenmöglichkeiten

Geschäftsführer: Jörg Engmann · Diakoniepastor: Harald Gerke

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code