^
Navigation öffnen

Schuldnerberatung

Soziale Schuldnerberatung / Verbraucherinsolvenzberatung

  • Sie sind in eine Situation geraten, in der Ihnen Schulden über den Kopf wachsen?
  • Sie versuchen schon seit längerer Zeit, mit Ihrem Geld über die Runden zu kommen, aber es klappt jeden Monat schlechter?
  • Ihre Schulden halten sich zwar noch in Grenzen, aber Sie wissen nicht, wie es weitergehen wird?
  • Sie brauchen Rat, wie Sie Ihren Haushaltsplan ausgeglichen gestalten könnten?

Ungelöste Geld- und Schuldenprobleme können die Gesundheit belasten, eine Beziehung zerstören oder den Arbeitsplatz gefährden. Wenn Sie feststellen, dass Sie alleine keine Lösung finden, dann können Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um Ihre Zahlungspflichten wieder in den Griff zu bekommen. Die Soziale Schuldnerberatung der Diakonie hilft Ihnen kostenfrei, parteilich und vertraulich.

Sie können sich an uns wenden, wenn Sie Ihren Wohnsitz in der Region Hannover haben. Wenn Sie Arbeitslosengeld II beziehen, benötigen wir einen Vermittlungsschein, den Sie von Ihrem Jobcenter bekommen.

Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer außergerichtlichen Schuldenlösung und verhandeln dazu auch mit Ihren Gläubigern. Sollte keine andere Lösung zu erreichen sein, können wir zusammen mit Ihnen Ihre "Privat-Insolvenz" vorbereiten und helfen Ihnen bei Ihrem Insolvenzantrag. Auch während des Insolvenzverfahrens können wir Ihnen für Einzelfragen weiter zur Verfügung stehen.

Die Schuldnerberatungsstellen des Diakonieverbandes Hannover-Land sind vom Land Niedersachsen anerkannte Stellen für die Verbraucherinsolvenzberatung und berechtigt, Beratungen zum Verbraucherinsolvenzverfahren durchzuführen und Bescheinigungen über das Scheitern des außergerichtlichen Einigungsversuches auszustellen.

Sie können von uns auch eine Bescheinigung über einen erhöhten Freibetrag auf Ihrem Pfändungsschutzkonto bekommen.

Soziale Schuldnerberatung

Burgdorf | Lehrte | Sehnde | Uetze
Schillerslager Straße 9
31303 Burgdorf
Tel.: 05139897315
E-Mail: schuldnerberatung.burgdorf@evlka.de

#

Beratung und Unterstützung

Unser Beratungsangebot für Hilfesuchende mit finanziellen Problemen beinhaltet u.a.:

  • Information über Rechte und Pflichten von Schuldnern
  • Haushaltsberatung zur Verbesserung der Zahlungsfähigkeit
  • Hilfestellung bei der Durchsetzung von Leistungsansprüchen
  • Hilfestellung zum Vollstreckungsschutz
  • Überprüfung von Forderungen
  • Erarbeitung von Lösungsmodellen zur Entschuldung
  • Verhandlung mit Gläubigern
  • Beratung zum Insolvenzverfahren
  • Durchführung des außergerichtlichen Einigungsverfahrens gem. InsO
  • Hilfestellung beim Insolvenzantrag
  • Information zur Vermeidung von neuen Schulden
  • Weitervermittlung an andere Beratungsstellen
  • Ausstellung von Bescheinigungen für erhöhte Freibeträge auf Pfändungsschutzkonten
  • Materialien und Veranstaltungen zur Schuldenprävention

Die Beratung findet diskret in geschützten Räumen statt. In akuten Krisenfällen können kurzfristige Notfallberatungen zur Existenzsicherung vereinbart werden.

Ihre Anmeldung zur Beratung sollte telefonisch erfolgen. Beratungstermine finden in der Regel nur nach vorheriger Vereinbarung statt.

Die hauptamtlichen Berater*innen sind Diplom-Sozialpädagog*innen bzw. Diplom-Sozialarbeiter*innen mit Zusatzqualifikation in der Schuldnerberatung und einschlägigen kaufmännischen und rechtlichen Fachkenntnissen. Sie werden in den Beratungsstellen von ausgebildeten Verwaltungskräften unterstützt. Die Mitarbeiter*innen der Schuldnerberatung nutzen regelmäßig Fortbildungsangebote und beteiligen sich am fachlichen Austausch im Arbeitskreis Schuldnerberatung (AKS) des Diakonischen Werkes ev. Kirchen in Niedersachsen (DWiN).

Wir arbeiten eng mit unseren Netzwerkpartnern in den Städten und Gemeinden der Region Hannover zusammen. Die Region Hannover ist unser Vertragspartner nach §16 a Nr. 2 SGB II.

Schuldenprävention

Geld ist auch für junge Menschen ein Thema, wenngleich es oftmals tabuisiert wird. Damit nicht auch Schulden ein belastendes Thema in jungen Jahren werden, gibt es unser Projekt Schuldenprävention.  

Wir besuchen Schulen, Berufsschulen oder andere Einrichtungen in allen Kommunen der Region Hannover bzw. in den Kirchenkreisen Burgdorf, Burgwedel-Langenhagen, Laatzen-Springe, Neustadt-Wunstorf und Ronnenberg, um Jugendlichen dort im Rahmen eines lebendigen Workshops zu verdeutlichen, dass Budgetplanung, Umgang mit Geld, Konsumverhalten, Vertragsfallen etc. wichtige Themen sind, die offen angesprochen werden sollten.

Die Details, Ihre Wünsche und unsere Anregungen besprechen wir im Vorfeld gerne persönlich mit Ihnen. Sprechen Sie uns an!

Spendenkonto

Volksbank eG
IBAN: DE66 2519 3331 0400 0099 00
BIC: GENODEF1PAT
Weitere Spendenmöglichkeiten

Geschäftsführung: Jörg Engmann / Sandra Heuer

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code