^
Navigation öffnen

Radeln für den guten Zweck

Auf sportliche Weise diakonische Familienprojekte fördern

Hannover. „Ab auf´s Rad für ´ne gute Tat“ lautet das Motto am kommenden Samstag, 16. September, von 11 bis 17 Uhr in der Ernst-August-Galerie in Hannover. Acht Fahrräder stehen dann für eine Spendenaktion bereit, mit der insgesamt elf Familienprojekte der Diakonie gefördert werden sollen.

Wer sich auf sportliche Weise neben Schaufenstergucken und Shoppen sozial engagieren möchte, kann dies erfolgreich beim Bummeln am Samstag in der Ernst-August-Galerie tun. Gleich im Erdgeschoss auf einer Eventbühne findet die Radelaktion für den guten Zweck statt. Je nachdem, wie engagiert die Freiwilligen an diesem Tag in die Pedale treten, werden die familienfördernden Projekte der Diakonie mit bis zu 25.000 Euro durch die Filialen des dm-drogerie marktes in der Region Hannover unterstützt.

Aus der diakonischen Familienberatung heraus hat sich die Notwendigkeit der unterschiedlichen Familienprojekte ergeben, die das Diakonische Werk und der Diakonieverband Hannover-Land derzeit anbieten. Sie sollen jetzt mit Hilfe der eingefahrenen Kilometergeldern kräftig unterstützt werden.

„Ein Blick auf die Projekte, denen die Spendenaktion zugutekommen soll, zeigt die ganze Bandbreite dessen, was Diakonie im Bereich der Familienarbeit fördert“, erläutert Diakoniepastor Harald Gerke. Mit der Spendenaktion unterstützt werden soll der „Familientreff Bemerode“ mit Hausaufgabenhilfe und Mutter-Kind-Gruppe, das Gruppenangebot „Trampolino“ in Hannover für Kinder von psychisch erkrankten Eltern, das Projekt „Sina“  in Hannover mit Hilfe bei Ausbildung und Berufswahl für benachteiligte junge Frauen, das offene Angebot für Familien „Miteinander wachsen - Familien stärken“ für Familien aus Hemmingen, Neustadt, Wunstorf und Laatzen, das „Familien-Café Vielfalt“ in Neustadt für Menschen verschiedener Kulturen, den „Umsonstladen“ in Laatzen mit Babykleidung, die Aktion „Gemeinsam unterwegs in Laatzen“ mit Hilfe für geflüchtete Schwangere und Mütter beim Spracherwerb, das Projekt „Wellcome“ in Springe und Pattensen für junge Familien nach der Geburt mit Unterstützung im Alltag, das Angebot „Familien stärken“ in Springe und Pattensen, mit der Begleitung von Eltern mit Kindern bis zum 4. Lebensjahr sowie das „DiakonieLädchen kids“ aus Ronnenberg mit günstiger Kinderkleidung, Spielsachen und Büchern. „Mit Hilfe all dieser Projekte fördern die Mitarbeitenden der Diakonie die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und stärken Fähigkeiten sowie Möglichkeiten von Hilfesuchenden“, so Gerke.

Spendenkonto

Volksbank eG
IBAN: DE66 2519 3331 0400 0099 00
BIC: GENODEF1PAT
Weitere Spendenmöglichkeiten

Geschäftsführer: Jörg Engmann · Diakoniepastor: Harald Gerke

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code